Welpenerziehung – Top 10 Online Kurse 2020

1. Welpenerziehung kinderleicht

In diesem Premium Online Kurs lernen Sie nicht nur Welpenerziehung durch eine Mischung von Erklär- und Praxisvideos. Außerdem gibt es regelmäßig Live Webinare und eine aktive Community zum Austausch bei allen Ihren Fragen zum Thema Welpenerziehung.

hier geht es zum Online Kurs >>


2. Gratis Buch

hund zieht an der leine

Falls ihr Hund schwierig ist und oft an der Leine zieht, dann können Sie mit diesem kostenlosen Buch nicht nur lernen, wie er dies nicht mehr tut, sondern Sie lernen auch, wie Sei vorgehen müssen, wenn Ihr Hund aggressiv oder ängstlich ist – und das alles kostenlos!

>> hier geht es zum Gratis Buch


3. Online Hundeschule von Conny Sporrer

leinenfuehrigkeit-lernenAls Inhaberin Ihrer eigenen Hundeschule weiß Conny Sporrer, wie Sie mit Ihren Hund die Welpenerziehung lernen können. In dieser Schritt für Schritt Anleitung geht es aber auch darum, die perfekte Harmonie mit Ihrem Hund zu erreichen.

hier geht es zum Online Kurs >>


Der Traumhund Generator im Test bei YouTube:

hier geht es zum Online Kurs >>

Nutzer Erfahrungen mit Welpenerziehung Online Kursen:

Bisher gibt es keine Erfahrungsberichte. Schreiben Sie den ersten Test.


Schreiben Sie Ihre eigenen Welpenerziehung Kurs Erfahrungen:


welpenerziehung-online-kurs„Welpenerziehung“ – fünf Hinweise und Ratschläge

Tipp 1: der bestmögliche Moment

Um einen kleinen Hund gewissenhaft und konzentriert aufzuziehen, ist eine gründliche Zeitplanung das A und O. Deshalb ist es wichtig, nach dem Einzug der Fellnase, ohne große Umschweife mit der Welpenerziehung – das heißt, mit dem Bestrafen und dem Belohnen – zu beginnen. Hinzu kommt: Die gegebenen Befehle und Kommandos sind dann von Erfolg gekrönt, wenn das (leicht ablenkbare) Jungtier bei der Sache ist.

Tipp 2: die nachhaltige Fütterung

Für die optimale Entwicklung des Hundes ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung unabdingbar. Das bedeutet im Klartext: natürliches und hochwertiges Futter, und keine übriggebliebenen Essensreste. Zudem ist es von Anfang sinnvoll, den Vierbeiner zwei- bis dreimal täglich – zu festen Zeiten und mit einer bestimmten Menge – mit frischer Nahrung zu versorgen.

Tipp 3: der perfekte Umgang

Die kleinen Babys besitzen eine kurze Aufmerksamkeitsspanne, daher sind für eine eindringliche und intensive Welpenerziehung knapp gehaltene (und gleich auf den Punkt kommende) Anweisungen unerlässlich. Obendrein sind für die zielführende Aufzucht eines Hundejunges weitere Eigenschaften wie Ausdauer, Beharrlichkeit und Durchhaltevermögen gefragt. Dabei ist vor allem die Anfangszeit mit dem neuen (tierischen) Mitbewohner von besonderer Bedeutung: Sie prägt wesentlich das spätere Verhältnis zwischen Mensch und Vierbeiner.

Tipp 4: die ideale Ansprache

Die ersten Tage, Wochen und Monate mit einer kleinen Fellnase strapazieren die Nerven und die Geduld eines „frischgebackenen“ Hundebesitzers enorm. Daher ist es bei der Welpenerziehung von besonderer Bedeutung, mit dem Tiernachwuchs eindeutig und unmissverständlich zu kommunizieren. Das Loben, Tadeln und Streicheln will wohlüberlegt sein, und darf nur bei gewissen Taten erfolgen.

Tipp 5: die richtigen Inhalte

Das Anknabbern, das Zubeißen, das drohende Bellen oder die ausbleibende Stubenreinheit – um dem Hund die unerwünschten Verhaltensweisen abzugewöhnen, kommen diverse Möglichkeiten (wie klare Ansagen oder ein geeignetes Spielzeug) infrage.

Sie lesen: Welpenerziehung online lernen – Top 10 Kurse 2020

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Sie lesen: Welpenerziehung – Top 10 Online Kurse 2020

Hier kommentieren